4process Lösungen

4process Lösungen

Neustrukturierungen stellen Unternehmen immer wieder vor Herausforderungen.

Die leistungsstarke Lösung von 4process unterstützt Sie bei der Abwicklung von Veränderungsprozessen: Sie passt sich den wechselnden Anforderungen in Ihrem Unternehmen flexibel an und gestaltet Abläufe effizienter.

Cross Application

Im Zuge der Implementierung, Optimierung, Weiterentwicklung und Betreuung von SAP ERP-Systemen existieren zahlreiche Aufgabenstellungen, die fachbereichsübergreifend von Bedeutung sind.

Hierzu zählen beispielsweise die Migration von Altdaten, die Administration der Berechtigungen, die Archivierung von Dokumenten oder auch die Prozessunterstützung durch Workflows.

Rechnungswesen

Die sachgerechte Konzeption und fortlaufende Optimierung des Rechnungswesens innerhalb von SAP ERP-Systemen ist ein komplexes und vielschichtiges Thema – nicht zuletzt bedingt durch sich ändernde gesetzliche Vorgaben.

Die Unternehmensplanung, die Abwicklung laufender Transaktionen, die periodischen Abschlüsse und das Berichtswesen unterliegen ständigen Veränderungen.

Logistik

Für Unternehmen ist es von ausschlaggebender Bedeutung, dass ihre logistischen Vorgänge und Prozesse möglichst effizient verlaufen. 4process kann Ihnen dabei helfen, die Funktionsunterstützung Ihres SAP ERP-Systems optimal auf Ihre Bedürfnisse abzustimmen.

Personalwesen

Mit unseren Add Ons und Tools optimieren wir Ihre SAP-basierten Personalprozesse, erleichtern Ihren Arbeitsalltag und unterstützen Sie bei der Erfüllung gesetzlicher Anforderungen an Ihr Personalmanagement und die Entgeltabrechnungen.

Das Zusammenspiel aus Personaladministration, Zeitwirtschaft und Abrechnung untereinander und die Verzahnung mit den angeschlossenen Applikationen - wie Logistik, Rechnungswesen und Controlling - machen ein leistungsfähiges Personalwesen aus.

4process Hausmesse 2018

Auch in diesem Jahr fand unsere Hausmesse großen Anklang bei unseren zahlreichen Besuchern und war ein voller Erfolg.

Unsere diesjährige Hausmesse fand ganz im Zeichen von SAP S/4HANA statt. In den parallel laufenden Vorträgen aus unterschiedlichen Bereichen konnten sich die Teilnehmer über neue und interessante Themen rund um SAP informieren und eine Vorstellung über die diversen Lösungen der 4process gewinnen. Um die Praxisnähe hervorzuheben, wurden alle Case Studies zusätzlich am System demonstriert. Somit konnten sich die Zuhörer einen noch besseren Eindruck über die Leistungsfähigkeit verschaffen.

Selbstverständlich möchten wir Ihnen die interessanten Vorträge nicht vorenthalten!
Hier können Sie die einzelnen Themenvorträge downloaden.

Die Kontaktdaten unserer Ansprechpartner entnehmen Sie bitte dem entsprechenden Vortrag. Sie stehen Ihnen jederzeit gerne für weitere Fragen zur Verfügung.

Hier finden Sie weitere Eindrücke unserer Hausmesse 2018!

Wirtschaft gut am Wachsen - 4process AG gehört zu den wachstumsstärksten Passauer Unternehmen

In der Sitzung des Wirtschaftsausschusses wurden am Dienstagabend Strukturdaten präsentiert, die der Stadt Passau im Zehn-Jahres-Vergleich eine stete Fortentwicklung attestieren. „Diese guten Zahlen haben die Passauer Betriebe erwirtschaftet – das heftet sich sicher nicht die Stadt Passau ans Revers“, sagte OB Jürgen Dupper.

Das Bruttoinlandsprodukt ist nach Erhebungen des IHK-Strukturatlas 2017 zwischen 2005 und 2015 von 2,39 Milliarden Euro auf 3,14 Milliarden Euro gestiegen – eine Veränderung von plus 31,7 Prozent. Jeder einzelne Passauer hätte demnach 62 567 Euro zu diesem Ergebnis beigetragen. In den Nachbarstädten Landshut und Straubing betrugen diese individuellen Erträge pro Einwohner 54 441 bzw. 49 3215 Euro. Im vergangenen Jahr betrug der Einzelhandelsumsatz in Passau 703,29 Millionen Euro – das entspricht laut IHK einem Pro-Kopf-Umsatz in der Einkaufsstadt von 13 756 Euro. In Landshut (10 277 Euro) und Straubing (11 846 Euro) lag diese Quote pro Bürger deutlich niedriger.

Gute Quoten gibt es auch in der tourismusverwöhnten Dreiflüssestadt zu berichten. So entwickelten sich zwischen 2006 und 2016 die Gästeunterkünfte in den 39 Beherbergungsbetrieben (2006: 34) von 232 811 auf 306 152. Die Übernachtungen dieser Gäste wuchsen von rund 405 000 auf knapp 550 000, die Aufenthaltsdauer von 1,7 auf 1,8. In Landshut stieg die Übernachtungszahl in diesem Zehn-Jahres-Zeitfenster von 202 375 auf 225 630, in Straubing von 118 210 auf 140 203. Im Passauer Gastgewerbe gab es zwischen 2010 und 2015 einen Lokal-Rückgang von 233 auf 224 (- 3,9 Prozent) – in Landshu (von 217 auf 192) waren dies 11,5 Prozent minus, in Straubing (von 171 auf 166) waren es 2,9 Prozent minus.

In Sachen Kraftfahrzeugbestand waren in Passau (Stand 1.1.2017) 32 971 Fahrzeuge unterwegs – darunter im Detail 26 914 Autos, 79 Omnibusse, 2017 Lkw, 774 Zugmaschinen, 2963 Krafträder und unter „Sonstiges“, das mit PS ausgestattet ist, 224. Interessanter Nebenaspekt in diesem Zusammenhang: Mit 284 von der Polizei erfassten sogenannten „schwerwiegenden Straßenverkehrsunfällen“ war es 2016 auf Passauer Straßen weitaus unfallärmer als zeitgleich in den Nachbarstädten Landshut (477) oder Straubing (330).

2016 waren in Passau 37 895 Arbeitnehmer sozialversicherungspflichtig beschäftigt – ein Plus im Vergleich zu 2006 von 20,9 Prozent. In Landshut (plus 20,7) und Straubing (plus 20,2) waren diese Zuwachsquoten nur geringfügig geringer. Die größten Wirtschaftszweige am ZFStandort Passau sind das verarbeitende Gewerbe (6922 Arbeitsplätze) vor dem Handel (5726), dem Baugewerbe (2435), dem Bereich „Verkehr und Lagerei“ (1489) sowie der Gastronomie (1257).

In einem Ranking der zuletzt wachstumsstärksten Passauer Unternehmen der jüngeren Vergangenheit tauchen u.a. die Unternehmen 4process, iTrade, msg, One Logic, Hirschvogel, Globus, Crealytics, icunet, Labor Schubach und mymuesli auf. Die Passauer Unternehmen mit den meisten Beschäftigten im gewerblichen Bereich sind ZF, msg, Berger Bau, Pfaffinger, CommuniGate, Verlagsgruppe Passau, GKS (Gesellschaft für Kommunikationsservice), Königsbauer (Metzgerei), Labor Schubach und mymuesli. Zu den größten öffentlichen Arbeitgebern gehören das Klinikum, die Stadt Passau, IHK, Caritas, Universität, Bundesagentur für Arbeit, Stadtwerke, Sparkasse, AOK und Schlachthof.

 

(Quelle: Wirtschaft gut am Wachsen in: PNP, 29.02.2018)

4process AG wird Gold-Partner der SAP

Die 4process AG startet golden ins Jahr 2018 – seit dem 4. Januar sind wir nun SAP Gold Partner und haben somit den zweithöchsten Status erreicht, der im Rahmen des SAP PartnerEdge-Programms vergeben wird. Hiermit zeichnet uns die SAP für unsere Leistungen als Partner, für unsere Performance und unser Engagement bei der Umsetzung von SAP-Projekten aus.

Wir freuen uns nicht nur sehr über diese Auszeichnung, sondern auch darüber, mit dem neuen Partnerstatus unseren Kunden einen weiteren Nachweis für die SAP-Kompetenz der 4process AG liefern zu können.

Weihnachtsspenden

Dieses Jahr unterstützt die 4process AG verschiedene Projekte im Rahmen ihrer alljährlichen Weihnachtsspende.

Hierbei liegt das Augenmerk vor allen auf den Schwächsten in unserer Gesellschaft: den Kindern. So engagierte sich die 4process AG im Rahmen des "EISs Projekt Wasserkraftkinder" für ein Sport-Inklusionsprojekt in Passau mit dem Kauf zweier Jugendkajaks.

Weitere Spenden flossen zur Unterstützung der Arbeit mit Jugendlichen an folgende Einrichtungen:

  • Heilpädagogisches Kinderheim "Haus Maria" in Au am Inn
  • Jugendtreff Don Bosco in Passau
  • Lukas Kern Kinderheim in Passau

Zunehmend mehr Kinder finden sich auch unter den Ärmsten in unserer Gesellschaft. Aus diesem Grund liegt uns die Arbeit der Tafeln seit jeher am Herzen. Als Dank und Anerkennung für ihr Engagement überreichte Vorstand Christian Raab in diesem Jahr den Verantwortlichen der Vilshofener Tafel Jochen Stolz (links) und Norbert Pirkl, 1.Vorsitzender (rechts) eine Spende in Höhe von 1.000 Euro .

4process AG erneut zum Partner Center of Expertise (PCoE) zertifiziert

Auch dieses Jahr haben wir den Partner COE Validation Check der SAP erfolgreich abgeschlossen und dürfen uns somit für zwei weitere Jahre SAP Certified Partner Center of Expertise nennen.

Um ein einheitliches, hohes Serviceniveau zu garantieren, fordert die SAP regelmäßige Audits zur Re-Zertifizierung.

Durch das erneute Bestehen dieses komplexen Zertifizierungsprozesses stellen wir sicher, Ihnen ein qualitativ hochwertiges und von der SAP bestätigtes Service- und Supportniveau zu bieten.

Als SAP Certified Partner Center of Expertise bietet Ihnen die 4process AG umfangreiche SAP-Dienstleistungen, angefangen vom Lizenzverkauf über die Wartung bis hin zur Komplettbetreuung.

Oberbürgermeister Jürgen Dupper besucht die 4process AG

Eine Umsatzsteigerung 2015 von 4,4 Millionen auf aktuell 6,5 Millionen Euro, dazu eine Verdoppelung der Mitarbeiterzahl von 30 in 2013 auf mittlerweile 60 - mit diesen positiven Zahlen beeindruckten die Gesellschafter Christian Raab (r.), Gerhard Steinhuber (2.v.l.), Christian Thurner und Dr. Martin Voss sowie Aufsichtsratsvorsitzender Prof.Dr. Peter Kleinschmidt (2.v.r.) bei einem Ortstermin OB Jürgen Dupper (3.v.l.) und Wirtschaftsreferent Werner Lang (l.). Das Unternehmen wurde 2005 in Passau als GmbH mit dem Schwerpunkt der Applikationsberatung für SAP-Software gegründet, seit 2008 firmiert es als AG, 2011 wurde die Tochterfirma 4process GmbH mit der Kernkompetenz im Bereich Hosting/Outsourcing in Klosterneuburg bei Wien gegründet. Dupper begrüßte auch das Engagement der 4process AG im Beirat der Sponsoren zur fachlichen Beratung der Netzwerkarbeit des Gründerzentrums Digitalisierung. Als erfolgreiche Ausgründung der Universität sei das Unternehmen ein leuchtendes Beispiel für die gelungene Vernetzung der Hochschule mit dem Wirtschaftsstandort Passau und unterstreiche zugleich das große Potenzial der Passauer Gründerszene. Das Unternehmen engagiert sich ganz nach dem Leitgedanken "in der Region und für die Region" darüber hinaus u.a. im Neuburger Gesprächskreis, im Wirtschaftsforum, mit zwei Lehraufträgen an der Universität sowie einem Lehrauftrag an der Hochschule Deggendorf.

(Quelle: 4process AG steigert Umsatz in: PNP, 29.03.2017)