SAP Gold Partner Partner Center of Expertise

Asset Management

Für Unternehmen ist es von ausschlaggebender Bedeutung, dass ihre logistischen Vorgänge und Prozesse möglichst effizient verlaufen. Dazu sollte die Funktionsunterstützung Ihres SAP ERP-Systems optimal auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt sein. Um diese Effizienz gewährleisten zu können, müssen störungsfreie Produktionsabläufe und die Einsatzbereitschaft verwendeter Fertigungshilfsmittel sichergestellt sein.

Hierzu bietet Ihnen das SAP PM Modul ein leistungsstarkes System zur vorbeugenden Instandhaltung. Dort können Sie auf Basis unterschiedlicher Strategien mittels zeitbasierter oder leistungsabhängiger Wartung die regelmäßige Instandhaltung Ihrer Betriebsmittel vornehmen und überwachen.

Nutzen Sie statistische Prozesslenkungsmethoden, um Abweichungen in der Messmittelfähigkeit frühzeitig zu erkennen und so den Anforderungen der „Predictive Maintenance“ gerecht zu werden.

Machen Sie Ihr Unternehmen durch die Abbildung betrieblicher Anlagen in SAP PM fit, um sich als Smart Factory für zukünftige Entwicklungen im Bereich der Internet of Things (IoT) zu wappnen!

4process bietet Ihnen hierzu praxiserprobte Lösungen und Kompetenzen auf Basis unserer umfangreichen Projekterfahrungen an. 

Asset Management Master Data

Als reales Abbild Ihrer betrieblich genutzten Anlagen, Maschinen, Hallen und Gebäude verwenden Sie Equipments und technische Plätze als Stammdaten der Instandhaltung.

Technische Plätze strukturieren Ihre Hallen und Gebäude hierarchisch aus funktionellen oder örtlichen Gesichtspunkten. Jeder technische Platz hat dabei eigene Stammdaten, die je nach Wunsch auch von übergeordneten Plätzen vererbt werden können (z. B. Zuständigkeiten oder Kostenstellen-Zuordnungen).  

Über den sog. "Einbau" ordnen Sie optional den technischen Plätzen Ihre Equipments zu. Als kleinstes individuell zu verwaltendes Objekt umfasst auch das Equipment eigene Stammdaten wie die Daten zur Anschaffung, zum Hersteller des Objektes, organisatorische Zuständigkeiten oder zugehörige Dokumente in Form von Bildern oder PDFs.

Über unterschiedliche Equipmenttypen ist eine Klassifizierung der Equipments, z. B. in Fahrzeuge, Maschinen oder Prüf- und Messmittel steuerbar.

im Überblick: vorteile

  • Abbildung Ihrer physischen Objekte in SAP
  • Individuelle Stammdatenverwaltung möglich
  • Verknüpfung von technischen Plätzen und Equipments zur strukturierten Darstellung der physischen Realität

Asset Management Internal Maintenance

Führen Sie regelmäßige Wartungen oder ungeplante Reparaturen an eigenen betrieblichen Anlagen durch und müssen dafür die benötigten Personalzeiten, verbrauchten Ersatzteile und Kosten der externen Dienstleister im Auge behalten?

Dann können Sie dafür die Instandhaltungsfunktionalitäten in SAP verwenden. Über Wartungspläne steuern Sie die zeitlichen Wartungszyklen oder nutzen Messpunkte an Ihren Anlagen und Maschinen, um den nächsten Wartungszeitpunkt zu prognostizieren.

Über die Funktionen der Wartungsterminierung erhalten Sie automatisch erzeugte Instandhaltungsmeldungen oder -aufträge, mit deren Hilfe Sie die Planungen vorantreiben.

Organisatorische und kalkulatorische Zuständigkeiten können dabei automatisch durch die Hinterlegung eines Bezugsobjektes (technischer Platz und/oder Equipment) im Auftrag abgeleitet werden.

Auch ohne Wartungspläne dienen Ihnen Instandhaltungsaufträge als Kostensammler und Planungsobjekt. Der Auftrag bietet die Möglichkeit, benötigte Maschinenzeiten auf Arbeitsplätzen zu blockieren, notwendige Ersatzteile zu reservieren oder frühzeitig in die einkaufsseitige Beschaffung weiterer Maschinenteile oder Fremddienstleister einzusteigen.

Wiederkehrende Arbeitsschritte können dabei über eigene Arbeitspläne im Bereich der Instandhaltung vordefiniert und pro Auftrag wiederverwendet werden.

Die Durchführung der Reparatur wird in Form von gebuchten Arbeitszeiten, Materialentnahmen und Messbelegen dokumentiert.

Die durchgeführten Tätigkeiten und angefallenen Kosten der Wartungseinsätze sind pro Bezugsobjekt über das SAP Standard-Reporting auswertbar.

im Überblick: Vorteile

  • Integration in Einkaufsprozesse zur Beschaffung von Ersatzteilen oder Fremddienstleistern
  • Controlling-Integration zur Überwachung aller auftragsbezogenen Kosten
  • Integration in das Qualitätswesen zur Prüfmittelverwaltung

Asset Management Testing Equipment Management

Nutzen Sie SAP Standardprozesse, um Ihre Prüf- und Messmittel zu verwalten. Wir unterstützen Sie bei der Gestaltung Ihrer Prozesse zur Inspektion, Wartung und Instandsetzung von Prüfmitteln auf Basis Ihrer spezifischen Anforderungen.

Verwalten Sie Ihre Prüf- und Messmittel als Equipments und Technische Plätze. Legen Sie für deren Inspektion und Kalibrierung EAM-Aufträge (Kostenerfassung & CO-Reporting) und Prüflose (Ergebnis- und Fehlererfassung) an.

Planen Sie diese über regelmäßig terminierte Wartungspläne ein und geben Sie Hinweise zur Prüfungsdurchführung über eigene Arbeitspläne mit. Behalten Sie den Überblick anhand von Messzählern, Ergebnishistorien und vielen weiteren Auswertungen.

im Überblick: Vorteile

  • Nutzung von SAP Standardprozessen
  • Anpassung und Integration in Ihre individuellen Geschäftsprozesse
  • Basis für weitere Prozesse (Integration der Prüfmittel in der Fertigung, im QM Wareneingangsprozess uvm.)

Zusammengefasst: Prüfmittelverwaltung in SAP

Asset Management AM Training

Sie wollen die von SAP angebotenen Prozesse im Bereich Plant Maintenance im Detail verstehen oder mit neuem Wissen Ihr Repertoire erweitern? Oder möchten Sie neuen Mitarbeitern den Einstieg in Ihre Prozesse erleichtern und zugleich bestimmte Aspekte optimieren?

Dann sind Sie bei uns genau richtig!

Wir analysieren Ihre Anforderungen und vorhandenen Prozesse und erarbeiten mit Ihnen sowohl individuelle Trainings- als auch Optimierungskonzepte.

Auf Basis der gewonnenen Erkenntnisse bereiten wir maßgeschneiderte Trainingsunterlagen vor und führen die Schulungen bei Ihnen und Ihren Key-Usern durch.

im Überblick: Vorteile

  • Analyse Ihrer aktuellen Ist-Prozesse
  • Nachschulung neuer Key-User mit Ihren Prozessen
  • Aufdecken und Umsetzung von Optimierungspotenzialen

Ihr Ansprechpartner Andreas Hammer

Folgen Sie uns!